Mit dem Allrad-Campmobil ins Outback

Wenn man Natur pur erleben will, dann kommt man mit einem normalen Camper in Australien nicht sehr weit, vor allem im Top-End und im Outback. Viel zu viele Straßen sind ungepflastert und von den Witterungsbedingungen übel zugerichtet. Also muss ein Allradfahrzeug her. Wir haben uns erstmals 2001 für den damals nagelneuen Adventure Camper der Firma Apollo entschieden, 2004 und 2006 hatten wir die neu gestaltete Versionen und auch 2007 ist wieder einer reserviert.

Bei Apollo

Der Adventure Camper

Ausstattung

Viele Extras

Die Konkurrenz

Wenig 4 WD Auswahl

Nasse Füße

Durch Wasser

On Track

Spurrillen

4wd only

Hohes Ross

Guten Appetit

Die Bruzzler

Leserstimmen

Eure Infos

| Weltreisen | Australien | Straßenverkehr | Site-Map | HOME |

Social Bookmarks
wong twitter_de facebook Google